121WATT

Haben Sie Fragen?
089 416126990

Online Marketing: 18 Tipps, die du an einem Tag umsetzen kannst

Keinen Artikel mehr verpassen: Jetzt Newsletter abonnieren

Klare, langfristige und gut durchdachte Online Marketing Strategien sollten das Rückgrat jeder Marketingaktivität im Internet sein. Neben allen langfristigen Perspektiven gibt es aber immer auch eine Reihe von Möglichkeiten und Ansätzen zur schnellen Umsetzung (sogenannte „Quick Wins“). Wir haben in diesem Blogbeitrag 18 Online Marketing Tipps gesammelt, die du innerhalb eines Tages umsetzen kannst.

Online Marketing Tipp 1: 404-Seiten als Marketing Instrument nutzen

Die meisten 404-Seiten sind langweilig und bieten keinerlei Mehrwert. Sie weisen den Nutzer lediglich darauf hin, dass die gesuchte, eingegebene Seite nicht vorhanden ist. Was auf der 404-Seite stehen sollte, hängt davon ab, was für eine Website du betreibst. Handelt es sich um einen Blog, könntest du zum Beispiel deine bestbewerteten oder meistgelesenen Beiträge vorstellen. Handelt es sich dagegen um einen Online-Shop, bietet es sich an, die Suchfunktion auf der 404-Seite zu integrieren oder beliebte Produkte/Kategorien vorzustellen.

Ziel sollte es aber immer sein, den Besucher zu einem weiteren, relevanten Klick zu motivieren. Deswegen sollte auch die 404-Seite immer analysiert werden. Einerseits kannst du so feststellen, wie viele Sitzungen (Besuche) auf diese Seite gekommen sind und andererseits, wie sich Nutzer verhalten haben. So erfährst du zum Beispiel, wie hoch die Absprungrate war.

Bei HubSpot findest du einige sehr gute Beispiele für kreative und hilfreiche 404-Seiten.

Online Marketing Tipp 2: Open Graph Tags einbauen

Open Graph Tags sorgen (ähnlich wie Title und Meta-Description in den Google-Suchergebnissen) für eine verbesserte Darstellung der Vorschau einer Seite, die über Facebook geteilt werden soll.

Folgende Elemente kann man anhand der Open Graph Tags optimieren: Titel, Beschreibung, Typ und Bild. Hier sind zwei Beispiele für Titel- und Bild-Optimierung in Open Graphs: Für den Titel wird die Auszeichnung im Head Bereich einer Webseite vorgenommen und würde z.B. folgendermaßen aussehen:

<meta property=“og:title“ content=„18 Tipps, die du an einem Tag umsetzen kannst“ >

Mit dem Open Graph kann auch gleich ein Vorschaubild festgelegt werden, dass die Zielgruppe optimal anspricht:

Aktuell verfügbare Open-Graph-Tags und Best Practices findest du in Facebooks Developer Dokumentation zu Open Graph Tags. Die korrekte Implementierung kannst du dann direkt mit dem Facebook Debugger überprüfen.

Online Marketing Tipp 3: Auch alten Content wieder tweeten

Oft wird Content nur einmal über Twitter geteilt. Die Lebensdauer eines Tweets ist allerdings nur sehr kurz. So wird er nur von einem Teil deiner Follower gesehen. Durch mehrmaliges Teilen lassen sich weitere Retweets und mehr Traffic erzielen. Gerade Evergreen Content eignet sich hierfür sehr gut. Ein Beispiel dafür ist unsere Seite über Online Marketing Tools.

Online Marketing Tipp 4: AdWords Klickpreise beim Erreichen von Budgetgrenzen senken

Wenn du merkst, dass du immer wieder an deine voreingestellten Budgetgrenzen in AdWords stößt, solltest du eher den Klickpreis verringern, als zum Beispiel deine Werbezeiten über den Werbezeitplaner zu verringern. Senke den Klickpreis aber nur leicht und beobachte genau, wie sich Impressionen, Klicks und Konversionen entwickeln. Passe die Klickpreise solange an, bis das Budget ausgereizt ist. So erhältst du mehr Klicks bei gleichen Kosten.

Gegebenenfalls solltest du auch überprüfen, ob du nicht ein „Shared Budget“ verwenden möchtest. Im AdWords Konto findest du es unter „Einstellungen“. Dort kannst du ein gemeinsames Budget für mehrere Kampagnen anlegen. Das ist gerade dann interessant, wenn die Klickpreise in deinem Marktsegement realtiv hoch sind.

Online Marketing Tipp 5: Wichtige Seiten über das Impressum verlinken

Das Impressum deines Unternehmens ist vermutlich von jeder Seite der Website verlinkt. Das bedeutet, dass das Impressum sehr viel Linkjuice erhält. Diesen Linkjuice kannst du gezielt nutzen, um Unterseiten, die zum Beispiel nicht über die Navigation verlinkt sind, zu stärken. Dazu fügst du die Seiten einfach als Link unten dem eigentlichen Impressum ein.

Online Marketing Tipp 6: Verweisende Websites analysieren

Verwende dein Webanalyse-Tool, um Seiten zu identifizieren, die auf deine Website verlinken und viele Besucher beziehungsweise Conversions bringen. Versuche dann, ähnliche Seiten zu finden. Das kannst du beispielsweise über den Related Operator (related:www.domain.de) von Google oder über similarweb.com tun.

Angenommen du betreibst einen Shop für Grillzubehör und merkst, dass sehr viel Traffic und Conversions über ein Grillforum kommen, dann solltest du versuchen, möglichst ähnliche Seiten zu finden und mit diesen Websites zu kooperieren.

Online Marketing Tipp 7: Fans und Follower zur richtigen Zeit erreichen

Neue Inhalte um Mitternacht herum über Social Media Kanäle zu präsentieren, verspricht nur wenig Erfolg. Aber auch während der normalen Arbeitszeiten gibt es Zeiten, zu denen es günstiger ist zu posten, und Zeiten, zu denen das Erreichen deiner Zielgruppe eher unwahrscheinlich ist. In den Facebook Insights und mit anderen Tools kannst du sehr schnell herausfinden, wann deine Fans am aktivsten sind und wann deshalb du auch aktiv sein solltet. Diese Tools können dir bei der Bestimmung der richtigen Posting-Zeit helfen:

Facebook: Facebook Insights, FanpageKarma • Twitter: Tweriod, Followerwonk • Instagram: Iconosquare

Online Marketing Tipp 8: Weiterleitungen gelöschter Seiten

Im Laufe der Zeit werden immer mal wieder Seiten gelöscht, weil sie nicht mehr benötigt werden. Wenn diese Seiten aber über eingehende Links verfügen, wird deren Power dann nicht mehr auf deine Domain einzahlen. Leite diese gelöschten Seiten also per 301-Weiterleitung auf eine andere relevante Seite um. So landen Besucher, die auf den Link klicken trotzdem auf deiner Seite und die Link-Power bleibt erhalten. Ob es auf deiner Website gelöschte Seiten mit eingehenden Links gibt, kannst du zum Beispiel mit der Google Search Console oder ahrefs überprüfen.

Online Marketing Tipp 9: Interne Suche zur Ideengewinnung für neuen Content nutzen

Wenn du dein Webanalyse Tool korrekt eingerichtet hast, kannst du herausfinden, nach welchen Begriffen deine Besucher auf der Website gesucht haben. Oft zeigt sich so schnell, welcher Content noch fehlt und daher erstellt werden sollte. Wenn du noch kein Tracking für die interne Suche eingerichtet hast, solltest du das schnell tun. In diesem Hilfeartikel wird erklärt, wie du ein solches Tracking mit Google Analytics implementieren kannst.

Online Marketing Tipp 10:  Passende Linksammlungen finden

Verwendet folgende Suchoperatoren in Google:

„Keyword“ ersetzt du einfach mit einem zu deinem Unternehmen passenden Keyword. Als Ergebnis wirst du je nach Keyword mehr oder weniger Seiten finden, die eine Linksammlung zum Thema deiner Seite bieten. Frag dort doch einmal höflich nach, ob es möglich wäre, deine Seite ebenfalls aufzunehmen. Diese Seiten sind oftmals sehr alt und haben dementsprechend gute Links und hohes Ansehen bei Google. Denk aber immer vorher darüber nach, ob dieser Link auch sinnvoll für deine Besucher wäre, denn Google könnte – wie immer im Linkbuilding – hier ein Muster erkennen und dich abstrafen.

Online Marketing Tipp 11:  Erwähnungen in Twitter tracken

Social Media Monitoring Tools wie Hootsuite (in der Basisversion kostenlos) erlauben es, gezielt Suchbegriffe in Twitter zu überwachen. Du kannst beispielsweise den Markennamen und andere Begriffe überwachen und so schnell und relevant auf Tweets reagieren. Gerade wenn Ihr viel Content Marketing macht ist die Analyse über Social Media Plattformen enorm wichtig, um zu verstehen wie Nutzer, auf Eure Inhalte reagieren, welche Artikel zu neuen Follower führen etc. Wenn du wissen willst wie gezielt Content Marketing machst hilft Dir unser Artikel zu Was ist Content Marketing sicher weiter.

Online Marketing Tipp 12: Low Hanging Fruits auf die erste Seite bringen

Jeder, der sich ein bisschen mit SEO beschäftigt, weiß, dass Nutzer fast ausschließlich dann auf eine Website kommen, wenn sie in den SERPs auf Seite 1 liegt. Auf Seite 2 und dahinter klickt kaum noch ein Suchender. Jede Website hat mindestens ein paar Low-Hanging-Fruits, also Seiten, die auf der zweiten Suchergebnisseite stehen. Mit wenig Aufwand können diese Low-Hanging-Fruits auf die erste Seite gehievt werden.

Das kann zum Beispiel durch On-Page-Optimierung (Verbesserung des Titels, Verlängerung und Optimierung des Textes, Hinzufügen von Bildern mit alt-Text) und Off-Page-Optimierung geschehen. Oftmals reicht aber auch schon eine bessere interne Verlinkung. Die Detailanalyse kannst du am besten über SEO Tools, wie SISTRIX oder Searchmetrics vornehmen.

Online Marketing Tipp 13: Besucher binden

Nehmen wir einmal an, dass du Blogartikel schreibst und dadurch einige Besucher auf deine Webseite lockst. Um solche Besucher auf deiner Webseite, beziehungsweise im Verkaufsfunnel zu halten, könntest du ihnen am Ende des Artikels einen Download mit passendem Content anbieten. Im Tausch gegen diese wertvollen Inhalte erfragst du dann ihre E-Mail-Adresse. Ein gutes Beispiel bietet Hubspot mit dieser Seite:

Ebenso kannst Ihr auch dazu aufrufen, dass sich die Leser im Gegenzug für deinen Newsletter anmelden. Kläre den Leser über seine Vorteile entsprechend auf. Zum Beispiel über die Möglichkeit, immer über die neuesten Artikel informiert zu werden oder auf Sonderangebote aufmerksam gemacht zu werden. So steigerst du die Wahrscheinlichkeit von Conversions für diese Art von Zielen. Auch hier eignet sich das Tracken über Google Analytics, um Fragen zu klären wie: „Nach welchem Artikel finden die meisten Downloads statt?“.

Online Marketing Tipp 14: Nutzen aus Contentklau ziehen

Contentklau findet ein jeder ärgerlich, der viel Zeit und Mühe in die Recherche und Erstellung guter Inhalte investiert hat. Gerade bei großen Seiten ist es aber fast unmöglich, Content Diebstahl zu überwachen. Mithilfe von Javascript kannst du jedoch einen Link anhängen, sobald die Seite kopiert wird. So lässt sich der Klau zwar nicht vermeiden, aber zumindest werden im Gegenzug ein paar Links für deine Webseite herausspringen.

Online Marketing Tipp 15: Ubersuggest für negative Keywords

Oftmals muss eine AdWords-Kanpagne erst einige Zeit gelaufen sein, um nutzlose Keywords zu finden. Mithilfe von Ubersuggest lassen sich von Anfang an Keywords ausschließen, bei denen es wenig Aussicht auf Erfolg gibt.

Online Marketing Tipp 16: Social Media Profile sichern

An unserem Twitter-Profil sieht man es: man sollte sich frühzeitig alle Social Media Präsenzen sichern, egal ob man dort aktiv ist, oder nicht. Uns kam jemand zuvor und hat sich 121WATT als Name gesichert, sodass wir nun mit drei „T“ vertreten sind, unter http://twitter.com/121wattt. Schnell und einfach könnt Ihr Euch Eure Profile mit dem Tool  sichern.

Online Marketing Tipp 17: Neue Content Ideen über Frageseiten finden

Gutefrage und Co. sind wahre Goldgruben für neue Content Ideen. Meist ist das ein erster guter Anlaufpunkt, wenn es um Ideen für Inhalte geht. Hättest du zum Beispiel einen Shop für Gitarren, würdest du Folgendes in den Google-Suchschlitz eingeben:

Das Ergebnis:

Darauf aufbauend könntest du zum Beispiel einen Artikel schreiben, der erklärt, wie man am besten Gitarre lernt und wie lange es normalerweise dauert. Eine weitere gute Quelle ist Quora.

Online Marketing Tipp 18: Titles und Descriptions verbessern

Such mit deinem Webanalyse-Tool die zwanzig meist besuchten Seiten heraus und analysiere Titles und Descriptions. Am besten kombinierst du das Ganze noch mit Ranking-Daten. So lässt sich schnell herausfinden, über welche Keywords deine Seiten viele Besucher erhalten. Schau dir die Titel und Descriptions an und überlege dir, wie du diese klickstärker machen kannst. So kannst du für wirklich wichtige Suchbegriffe auch zwei verschiedene Descriptions verwenden.

Schreib in den Kommentaren, welche „Quick Wins“ du gut findest und welche du umsetzen wirst oder sogar schon umgesetzt hast.

Wir sind gespannt auf deine Hacks und Kniffe.

Ein Kommentar zu “Online Marketing: 18 Tipps, die du an einem Tag umsetzen kannst”

  1. Moritz Bauer

    27.01.2016 um 15:20

    Hi André,
    sehr schöne Tipp-Liste. Vielen Dank dafür! Mein zusätzlicher Tipp wäre noch: Am Ende jedes Artikels auf weiterführende Artikel zum Thema hinweisen, damit der Besucher gleich den nächsten tollen Artikel durchlesen kann und so länger auf der Seite bleibt (was wiederum die Verweildauer und dadurch das Ranking erhöhen sollte 🙂
    LG,
    Moritz

Deine Meinung zählt, schreibe uns einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *