121WATT

Haben Sie Fragen?
FAQ
089 416126990

Wie sind Sitzungen in Google Analytics definiert?

Zum Lesen auf deinem Desktop Erinnerung einrichten »

Keine Artikel mehr verpassen? Jetzt Newsletter abonnieren »

Viele Definitionen in Google Analytics wirken in erster Instanz immer sehr einfach verständlich. Für ein tiefgreifendes Verständnis in der Web Analyse muss man im Detail verstehen, wie Metriken in Google Analytics tatsächlich definiert sind. Was sind Sitzungen,  Nutzer oder Seitenaufrufe? Zu einem besseren Verständnis einzelner Begrifflichkeiten, möchte ich in diesem Artikel mit dem Google Analytics Datenmodell starten. Im Datenmodell von Google Analytics, ist die Interaktionsebene die erste Ebene:

Auch wenn auf den ersten Blick einfach, gibt es doch eine umfangreicheren Hintergrund, was eine Sitzung in Google Analytics ist. Im Standard macht ein Nutzer auf Eurer Seite eine Sitzung, während dieser Sitzung führt der Nutzer eine Reihe von Interaktionen, wie zum Beispiel Seitenaufrufe oder Ereignisse durch. Wie aber im Detail protokolliert Google Analytics Sitzungen? Im Folgenden möchte ich Euch über diverse Beispiele darstellen, wie im Detail Google Analytics eine Sitzung definiert.

Definition: Zwischen Sitzungen und Nutzer in Google Analytics

Definition Sitzungen in Google Analytics

30 Minuten Inaktivität

Im Standard protokolliert Google Analytics eine neue Sitzung nach 30 Minuten Inaktivität, d.h. wenn der Nutzer keine neue Interaktion durchführt. Diesen Standard kann man in den Propertyeinstellungen auf minimal eine Minute und maximal auf 4 Stunden setzen. Macht das aber überhaupt Sinn diese Einstellungen zu verändern?

Grundsätzlich würde ich diese Einstellungen nur mit einem guten Grund verändern. Zum Beispiel, wenn Ihr eine Videoplattform besitzt und die Durchschnittslänge Eurer Videos zum Beispiel 42 Minuten ist, dann wäre es sicher sinnvoll die Sitzungsdefintion auf 45 Minuten zu erhöhen, da ansonsten wenn ein Nutzer sich bei Euch ein 42 Minuten Video ansieht und dann vielleicht das nächste Video auf der nächsten Seite aufruft, Google Analytics immer wieder eine neue Sitzung messen würde.

Einstellungen für die Sitzung in Google Analytics auf Propertyebene anpassen

Hinweis: Bitte ändert Eure Sitzungseinstellungen nur wenn Ihr wirklich sicher seid. Gegebenenfalls, kann man dies einmal über eine Testproperty im Vorhinein überprüfen, welche Auswirkung dies auf Eure Zahlen hat.

Es wird Nacht: 23:59:59pa

Wenn ein Nutzer bei Euch um 23:47 eine Sitzung beginnt und um 00:11 beendet und während dieser Zeit permanent Interaktionen, wie Seitenaufrufe durchführt, werdet Ihr in Euren Daten einen Nutzer mit 2 Sitzungen wiederfinden. Warum? Um 23:59:59 werden in Google Analytics alle Sitzungen beendet und um 00:00 wird eine neue Sitzung des Nutzers gestartet. Deswegen sind auch Einstellungen auf Property- und Datenansichtsebene zur Zeitzone so wichtig.

Der Nutzer kommt über verschiedene Kampagnen

Was macht eigentlich Google Analytics, wenn Nutzer über verschiedene Kampagnen auf Eure Seiten kommt?

Beispiel 1: Ein Nutzer kommt zuerst über eine AdWords Anzeige (google / cpc) auf Eure Seite und 7 Minuten später kehrt er über die organische Suche von Bing (bing / organic) auf Eure Seite zurück. Ihr würdet jetzt in Google Analytics einen Nutzer mit zwei Sitzungen in wiederfinden.

Beispiel 2: Ein Nutzer kommt über die organische Suche von Google (google / organic) , verlässt Eure Seite und kommt dann noch einmal 25 Minuten später über google / organic auf Eure Seite. GA protokolliert nach wie vor die gleiche Sitzung, da ja eine neue Sitzung erst nach 30 Minuzen Inaktivität gemessen wird. Die Sitzung wird  mit jeder Interaktion wieder nach „vorne“ verlängert.

Beispiel 3: Ein Nutzer kommt über die organische Suche von Bing öffnet eine eurer Seite in einem Tab, macht eine zweite Suche bei Bing und öffnet eine weitere Seite in einem weiteren Tab. Nach wie vor  ist, egal wie viele Tabs ein Nutzer geöffnet hat, die gleiche Sitzung aktiv, da ja das GA Cookie im Browser und nicht im Tab gespeichert wird

Beispiel 4: Ein Nutzer kommt über ein Google AdWords Anzeige auf Eure Seite und klickt noch einmal auf genau die gleiche AdWords Anzeige. Ihr habt Euren Google AdWords Account mit Google Analytics verknüpft und auto-tagging enabled. Google Analytics protokolliert in diesem Fall zwei Sitzungen. Der Grund dafür ist das jeder Klick auf Eure Anzeige zu einer neuen Kampagneninformation führt, das sich auch der Wert für die GCLID Parameter verändert hat. Der GCLID Parameter wird von AdWords verwendet, um bei auto-tagging mit Eurer Analytics Property zu „kommunizieren“. Dabei werden über den GCLID Parameter Werte von AdWords an Analytics übergeben wie zum Beispiel:

Beispiel 5: Ein Nutzer kommt über einen Newsletter auf Eure Seite. Ihr habt die URL mit UTM-Parametern (Kampagnentagging) richtig vertaggt. Der Nutzer kommt über den genau gleichen Link in Eurem Newsletter mit den genau gleichen Kampagneninformationen auf Eure Seite nach 9 Minuten zurück. In diesem Fall hättet Ihr einen Nutzer, der immer noch in der gleichen Sitzung ist, da sich ja in diesem Fall die Kampagneninformation nicht verändert hat.

Beispiel 6: Ein Nutzer kommt im Inkognitomodus auf Eure Seite. Was passiert eigentlich mit Sitzungen im Inkognitomodus? Tatsächlich werden Sitzungen im Inkognitomodus bei Google Analytics mit allen relevanten Daten, wie Quelle / Medium gespeichert. Das einzige, wie schon oben erwähnt, ist, das GA mit jeder neuen Sitzung im Inkognitomodus auch einen neuen Nutzer mit protokolliert.

Warum ist das Verständnis für Sitzungen in Google Analytics so wichtig?

Diese Sitzungsdefinitionen sind deswegen im Detail so wichtig, da viele Dimensionen und Metriken (hier gibt es eine Übersicht über alle Dimensionen und Metriken von Google Analytics) und Erfolgskennzahlen in Google Analytics von der Anzahl der Sitzungen abhängen. Auch Konversionen werden auf Sitzungsebene definiert. Dabei kann es über technische oder konzeptionelle Implementierungsfehler zu fragwürdigen Zahlen in Google Analytics kommen. Diese Probleme führen bei Euch zu falsch bewerteten Sitzungszahlen und -interpretationen. Was sind die häufigsten Probleme im Zusammenhang mit den Sitzungen in Google Analytics?

Hier und hier noch ein Hinweis, wie Ihr das Thema externe Zahlungsanbieter, die fälschlicherweise in Euren Google Analytics Daten auftauchen, lösen könnt.

Wichtige Dimensionen und Metriken auf Sitzungsebene sind zum Beispiel

Die meisten Dimensionen und Metriken in den Google Analytics Berichtsreitern, wie Zielgruppe, Akqusition, Verhalten und Konversionen basieren auf Dimensionen und Metriken auf Sitzungsebene. Das war und ist oft auch ein Kritikpunkt an Google Analytics, das ein erheblicher Teil der relevanten Kennzahlen immer auf Ebene der Sitzung, anstatt auf Nutzerebene berechnet wird. In letzter Zeit sieht man eine Entwicklung von Google Analytics in Richtung Nutzerbenendimensionen und -metriken. Auch die verfügbaren berechneten Messwerte , erlauben es eigene definierte Messwerte auf Nutzerebene zu kalkulieren.

Typische Dimensionen auf Sitzungsebene sind zum Beispiel:

Wichtige Metriken auf Sitzungsebene sind:

Fazit Definition Sitzung in Google Analytics: Sitzung sind eine wichtige Kennzahl in Google Analytics, aber erst ein detailliertes Verständnis der Definitionen in Google Analytics helfen es Euch bessere Web Analysten zu werden und klassische Fehler bei der Implementierung und Interpretation zu vermeiden.

Weitere interessante Definitionen zu Sitzungen in Google Analytics

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich?

Vielen Dank

Deine Meinung zählt, schreibe uns einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.