Hast du Fragen?
FAQ
📞 089 416126990

Suche schließen

Erstelle Personas mit ChatGPT

Keine Artikel mehr verpassen? Jetzt Newsletter abonnieren »

Erschienen in Jul I 2023 | Künstliche Intelligenz
Level: Beginner

Das Erstellen von Personas kann viel Zeit in Anspruch nehmen: Du musst Marktanalysen erstellen, Interviews führen, Kundendaten sammeln etc. Wie wäre es, wenn ChatGPT dir auch hier einiges an Arbeit abnehmen würde? Wir zeigen dir heute ein paar Prompts, die dir bei der Erstellung von Personas helfen können. Außerdem haben wir Expertinnen-Tipps von unseren Content-Profis Sarah-Yasmin Hennessen und Dr. Christina Jacker-Hundt. Beide haben sich bereits intensiv mit dem Erstellen von Personas mithilfe von KI befasst und können dir hier spannende Insights geben.

Schema für eine Persona

Was macht eine gute Persona aus?
Im Gegensatz zu einer Zielgruppe ist eine Buyer Persona eine fiktive Person mit einem Gesicht, einem Namen und einer Persönlichkeit. Sie ist dein idealer Kunde bzw. deine ideale Kundin. In der Regel haben Unternehmen mehrere Buyer Personas. Sie sollen dir helfen, die Bedürfnisse deiner Kundinnen und Kunden besser zu verstehen und deine Marketingaktivitäten daran auszurichten. Da Menschen empathische Wesen sind, können wir uns eher in eine konkrete Person hineinversetzen, als in eine allgemeine Zielgruppe.

Weiterbildung: Du hast Interesse an Weiterbildung zu KI und Digital Marketing? Dann schau dir unsere zertifizierte Weiterbildung zum Digital Marketing Manager oder unsere Weiterbildung zu Künstlicher Intelligenz an!

Wie gehe ich die Erstellung der Persona mit ChatGPT an?
Ausschlaggebend ist in jeder Hinsicht der Prompt, den du ChatGPT zur Verfügung stellst. Darin sollten zunächst nicht zu viele Informationen enthalten sein, damit der Chatbot nicht automatisch in eine Richtung gedrängt wird. Zusätzlich solltest du Informationen über die Elemente, die ChatGPT für dich formulieren soll, bereitstellen.

Als Beispiel wollen wir eine Persona für die 121WATT erstellen.

Prompt
Erstelle eine Buyer Persona für den Weiterbildungsanbieter 121WATT, der Seminare, Webinare und Kurse zu verschiedensten Online-Marketing-Themen anbietet. Die Seminare finden ausschließlich in deutscher Sprache statt und es gibt sowohl Angebote für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.
Das Profil der Persona soll konkrete Details zu den Zielen und den Pain Points enthalten. Außerdem sollen Faktoren beschrieben werden, welche für die Persona bei der Entscheidung für einen passenden Weiterbildungsanbieter eine Rolle spielen.

ChatGPT Ausgabe
Name: Lisa Müller

Alter: 32 Jahre

Beruf: Marketing Managerin

Hintergrundinformationen
Lisa Müller ist eine erfahrene Marketing Managerin, die in einem mittelgroßen Unternehmen im Bereich E-Commerce tätig ist. Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre und verfügt über mehrere Jahre Berufserfahrung im Online-Marketing. Lisa ist eine ehrgeizige und lernbegeisterte Person, die immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen in der Branche bleiben möchte.

Ziele
Aktualisierung des Fachwissens: Lisa möchte sicherstellen, dass sie mit den neuesten Trends und Techniken im Online-Marketing vertraut ist, um ihre Fähigkeiten und Kenntnisse kontinuierlich weiterzuentwickeln.
Karrierefortschritt: Sie strebt eine Beförderung in ihrem Unternehmen an und ist bestrebt, sich als Expertin im Bereich Online-Marketing zu positionieren.
Effektive Umsetzung von Marketingstrategien: Lisa möchte ihre Fähigkeiten verbessern, um effektive digitale Marketingstrategien zu entwickeln und umzusetzen, die zu messbaren Ergebnissen führen.

Pain Points
Zeitmangel: Lisa hat einen anspruchsvollen Vollzeitjob und wenig Freizeit. Daher sucht sie nach Weiterbildungsangeboten, die flexibel sind und in ihren Zeitplan passen, ohne dass sie zu viel Zeit investieren muss.
Informationsüberflutung: Lisa ist sich bewusst, dass es viele Online-Ressourcen und Kurse gibt, aber sie möchte eine vertrauenswürdige Quelle finden, die qualitativ hochwertige Inhalte bietet und auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.
Entscheidungssicherheit: Lisa möchte sicherstellen, dass sie den richtigen Weiterbildungsanbieter auswählt, der ihre Anforderungen erfüllt und ihr die besten Chancen bietet, ihre Ziele zu erreichen.

Entscheidungsfaktoren
Praxisorientierte Inhalte: Lisa legt Wert auf praxisnahes Wissen und möchte Fähigkeiten erwerben, die sie direkt in ihrer beruflichen Tätigkeit anwenden kann.
Reputation und Erfahrung: Sie sucht nach einem angesehenen Weiterbildungsanbieter mit nachgewiesener Erfahrung und positivem Ruf in der Branche.
Flexibilität: Lisa bevorzugt Weiterbildungsangebote, die sowohl Online-Kurse als auch Präsenzseminare anbieten, um ihre Lernmethode anpassen zu können.
Niveau: Da Lisa bereits Erfahrung im Online-Marketing hat, sucht sie nach Angeboten, die sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind, um ihr Wissen auf dem richtigen Niveau zu erweitern.

Mit diesen Informationen kann der Weiterbildungsanbieter 121WATT gezielt auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Lisa Müller eingehen und entsprechende Angebote entwickeln.

In der Regel ist es mit einem Prompt nicht getan. Wie auch bei der Zusammenarbeit mit Menschen braucht es Feedback-Schleifen und Anpassungen. Als nächstes möchten wir wissen, welche Wörter und Ausdrucksweisen unsere Persona verwendet. Diese Formulierungen können wir in unsere Texte einbauen, damit die Persona sich angesprochen und verstanden fühlt.

Prompt
Welche Wörter und Ausdrücke verwendet Lisa, um ihre Herausforderungen und Lösungen im Job auszudrücken? Nenne Ausdrucksweisen, Fachwörter und den allgemeinen Stil, mit welchem wir Personas wie Lisa in unseren Inhalten ansprechen können. Auf welche Buzzwörter reagiert sie?

ChatGPT Ausgabe
Lisa verwendet folgende Wörter, Ausdrücke und Stilmerkmale, um ihre Herausforderungen und Lösungen im Job auszudrücken:

Herausforderungen
Zeitmangel: „Ich habe wenig Freizeit“, „Ich habe einen vollen Terminkalender“, „Ich bin zeitlich stark eingespannt“
Informationsüberflutung: „Es gibt so viele Online-Ressourcen“, „Es ist schwierig, die richtigen Informationen zu finden“, „Ich fühle mich überwältigt von der Menge an Informationen“
Entscheidungssicherheit: „Ich möchte den richtigen Anbieter auswählen“, „Ich möchte sicherstellen, dass meine Entscheidung die richtige ist“, „Ich möchte keine Zeit und Ressourcen verschwenden“

Lösungen
Praxisorientierte Inhalte: „Ich möchte praktisches Wissen erwerben“, „Ich suche nach anwendbarem Know-how“, „Ich möchte meine Fähigkeiten im realen Berufsalltag einsetzen können“
Reputation und Erfahrung: „Ich suche nach einem angesehenen Anbieter“, „Ich möchte von Experten lernen“, „Ich vertraue auf den guten Ruf des Anbieters“
Flexibilität: „Ich brauche flexible Lernmöglichkeiten“, „Ich bevorzuge Online-Kurse, um meinen eigenen Zeitplan anzupassen“, „Ich möchte selbst entscheiden können, wann und wo ich lerne“
Niveau: „Ich bin auf der Suche nach Kursen für Fortgeschrittene“, „Ich möchte mein Wissen auf das nächste Level bringen“, „Ich brauche Herausforderungen, die meinem Kenntnisstand entsprechen“

Buzzwörter
Online-Marketing: Lisa ist speziell an Themen und Angeboten im Bereich Online-Marketing interessiert.
Aktualität: Lisa möchte sicherstellen, dass sie immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen ist.
Karrierefortschritt: Lisa strebt nach beruflichem Fortschritt und Weiterentwicklung.
Effektivität: Lisa sucht nach Strategien und Methoden, die zu messbaren Ergebnissen führen.
Qualität: Lisa legt Wert auf hochwertige Inhalte und vertrauenswürdige Quellen.

Bei der Ansprache von Personas wie Lisa ist es wichtig, einen klaren und professionellen Schreibstil zu verwenden. Fachbegriffe und Fachausdrücke aus dem Bereich Online-Marketing können verwendet werden, sollten jedoch entsprechend erklärt oder im Kontext erläutert werden, um sicherzustellen, dass die Inhalte verständlich sind. Es ist hilfreich, konkrete Beispiele und Fallstudien anzuführen, um die Praxisrelevanz der Inhalte zu verdeutlichen. Darüber hinaus können positive Kundenerfahrungen und Erfolgsgeschichten in den Inhalten verwendet werden, um das Vertrauen von Lisa zu gewinnen.

Wir gehen in unserer Recherche noch weiter. Wir fragen ChatGPT, welche Situationen in Lisa das Bedürfnis auslösen, sich zu bestimmten Themen weiterzubilden.

Prompt
Was muss in Lisas Team passieren, damit sie erkennt, dass sie Weiterbildung zu bestimmten Online-Marketing-Themen braucht?

ChatGPT Ausgabe
Es gibt einige Anzeichen und Ereignisse, die in Lisas Team auftreten könnten und sie dazu veranlassen würden, zu erkennen, dass sie Weiterbildung zu bestimmten Online-Marketing-Themen benötigt:

Neue Herausforderungen: Wenn das Team neue Online-Marketing-Projekte übernimmt oder vor neuen Marketingstrategien steht, die Lisa noch nicht vertraut sind, könnte sie erkennen, dass sie spezifische Weiterbildung benötigt, um diese Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.
Sinkende Performance: Wenn Lisas Team bei der Umsetzung von Online-Marketing-Maßnahmen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt oder die Performance nachlässt, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass ihre Fähigkeiten und Kenntnisse möglicherweise nicht auf dem neuesten Stand sind. In solchen Situationen könnte sie erkennen, dass Weiterbildung erforderlich ist, um effektivere Strategien zu entwickeln und umzusetzen.
Veränderungen in der Branche: Wenn sich die Online-Marketing-Landschaft verändert, beispielsweise durch neue Technologien, Plattformen oder Trends, könnte Lisa erkennen, dass sie ihr Wissen aktualisieren muss, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die sich ändernden Anforderungen ihrer Branche zu erfüllen.
Feedback oder Beratung von Kollegen oder Vorgesetzten: Wenn Lisa von ihren Kollegen oder Vorgesetzten Hinweise erhält, dass ihre Kenntnisse in bestimmten Online-Marketing-Bereichen erweitert werden sollten, könnte sie erkennen, dass Weiterbildung erforderlich ist, um ihre Fähigkeiten zu stärken und ihre Effektivität im Team zu verbessern.
Persönlicher Wunsch nach Weiterentwicklung: Lisa könnte auch unabhängig von äußeren Ereignissen oder Anzeichen ein inneres Bedürfnis verspüren, sich weiterzubilden und ihr Wissen zu erweitern, um ihre Karriere voranzutreiben oder ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. In diesem Fall wäre es wichtig, dass sie selbstmotiviert ist und erkennt, dass Weiterbildung ein wichtiger Schritt für ihre persönliche und berufliche Entwicklung ist.

Es ist wichtig, dass Lisa die Bedeutung der Weiterbildung erkennt und sich bewusst ist, dass die Online-Marketing-Branche sich ständig weiterentwickelt. Durch die Identifizierung der oben genannten Anzeichen kann sie erkennen, dass es an der Zeit ist, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse durch Weiterbildung zu verbessern, um den Anforderungen ihres Teams und ihrer Position gerecht zu werden.

Zu guter Letzt möchten wir noch Wissen, welche Informationen Lisa benötigt, um sich für uns (die 121WATT) als Weiterbildungsanbieter zu entscheiden, statt für die Konkurrenz.

Prompt
Welche Informationen über das Angebot benötigt Lisa, um sich für einen Weiterbildungsanbieter zu entscheiden? Welches sind die entscheidenden Faktoren?

ChatGPT Ausgabe
Um sich für einen Weiterbildungsanbieter zu entscheiden, benötigt Lisa bestimmte Informationen über das Angebot. Die folgenden Faktoren sind für sie entscheidend:

Kursinhalte und Themen: Lisa möchte wissen, welche spezifischen Online-Marketing-Themen in den Kursen behandelt werden. Sie interessiert sich für praxisnahe Inhalte, die direkt auf ihre beruflichen Herausforderungen und Ziele abzielen.
Niveaustufen: Da Lisa bereits über Erfahrung im Online-Marketing verfügt, ist es wichtig für sie zu wissen, ob der Weiterbildungsanbieter sowohl Kurse für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene anbietet. Sie möchte sicherstellen, dass das Niveau dem ihrer aktuellen Kenntnisse und Fähigkeiten entspricht.
Lernmethoden und Flexibilität: Lisa benötigt Informationen darüber, ob die Weiterbildungskurse sowohl Präsenzseminare als auch Online-Kurse oder Webinare umfassen. Flexibilität ist für sie wichtig, da sie einen vollen Terminkalender hat und ihre Weiterbildung in ihren Zeitplan integrieren muss.
Dauer und Zeitaufwand: Lisa möchte wissen, wie lange die Kurse dauern und wie viel Zeit pro Woche oder pro Tag investiert werden muss. Diese Informationen sind wichtig, damit sie abschätzen kann, ob sie den Zeitaufwand bewältigen kann.
Dozenten und Expertise: Lisa legt Wert auf die Qualifikation und Expertise der Dozenten. Sie möchte sicherstellen, dass sie von erfahrenen Fachleuten unterrichtet wird, die über fundiertes Wissen im Bereich Online-Marketing verfügen.
Bewertungen und Referenzen: Lisa möchte gerne wissen, was andere Teilnehmer über den Weiterbildungsanbieter und die Kurse sagen. Bewertungen, Referenzen und Erfahrungsberichte können ihr helfen, Vertrauen in den Anbieter aufzubauen und eine fundierte Entscheidung zu treffen.
Kosten und Wert: Lisa benötigt Informationen über die Kosten der Weiterbildungskurse. Sie möchte den Wert des Angebots im Verhältnis zu den erworbenen Kenntnissen und Fähigkeiten bewerten. Transparente Preisgestaltung und mögliche Zahlungsoptionen sind ebenfalls relevant.
Zertifizierung: Sofern relevant, möchte Lisa wissen, ob sie nach Abschluss des Kurses ein Zertifikat oder eine Bestätigung erhält. Dies kann für sie persönlich und auch für ihre berufliche Entwicklung von Bedeutung sein.

Diese Informationen helfen Lisa, die richtige Entscheidung für einen Weiterbildungsanbieter zu treffen, der ihre Bedürfnisse und Anforderungen am besten erfüllt und ihr die Möglichkeit bietet, ihre Ziele im Online-Marketing zu erreichen.

Wir könnten den ganzen Prozess hier noch weiter spinnen, aber das Prinzip sollte nun klar sein: Wir empfehlen, für jeden Punkt im Persona-Prozess eine neue Frage zu stellen, damit sich ChatGPT bei der Beantwortung jeder neuen Frage auf das vorher angegebene beziehen kann.

Tipp: Wenn du die bezahlte Version von ChatGPT nutzt, hast du die Möglichkeit, die komplette Conversation abzuspeichern und später weitere Fragen in diesen Chat zu stellen. Das kannst du zur Erstellung von Texten oder anderen Inhalten speziell für diese Persona nutzen, indem du die Rohfassung des Inhaltes in ebendiesem Chat von ChatGPT erstellen lässt.

Wir haben unsere beiden Content-Expertinnen Sarah-Yasmin Hennessen und Dr. Christina Jacker-Hundt nach ihren Tipps zur Erstellung von Personas mit AI gebeten.

Porträit von Sarah-Yasmin HennessenSarah:Ich habe schon viel mit dem Erstellen von Personas experimentiert und habe dabei meine eigenen Best Practices gefunden.
Tipp 1: Du hast die Möglichkeit, die Informationen direkt als Tabelle ausgeben zu lassen. So hast du alle wichtigen Informationen übersichtlich zusammengefasst. Dafür kannst du folgenden Prompt verwenden:

Prompt: Du bist ein Online-Marketing-Experte, der Unternehmen dabei hilft, ihre Content-Marketing-Strategie auszuarbeiten. Erstelle eine Buyer Persona für mein Unternehmen, die 121WATT. Die 121WATT bietet Seminare, Webinare und Online Kurse zu den verschiedensten Online-Marketing-Themen an.
Strukturiere deine Antwort in 4 einzelnen Tabellen. Die erste Tabelle trägt den Titel „Buyer Persona 121WATT“. Die Tabellen sollen folgendes Format haben:
Tabelle 01: Demografie
2 Spalten und 7 Zeilen
Spalte 1 = Datenpunkte (Name, Alter, Beruf, Jahreseinkommen, Familienstand, Familiensituation, Ort)
Spalte 2 = Antworten für jeden Datenpunkt in Spalte 1 basierend auf dem Weiterbildungsmarkt für Online Marketing
Tabelle 02: Benutzerbeschreibung
Eine Zusammenfassung der User Persona in maximal 240 Zeichen.
Tabelle 03: Psychografie
2 Spalten und 9 Zeilen
Spalte 1 = Datenpunkte (Persönliche Eigenschaften, Hobbys, Interessen, persönliche Bestrebungen, berufliche Ziele, Schmerzen, größte Herausforderungen, Bedürfnisse, Träume)
Spalte 2 = Antworten für jeden Datenpunkt in Spalte 1 basierend auf dem spezifischen Weiterbildungsmarkt für Online Marketing
Tabelle 04: Einkaufsverhalten
2 Spalten und 8 Zeilen
Spalte 1 = Datenpunkte (Budget, Einkaufshäufigkeit, Bevorzugte Kanäle, Online-Verhalten, Suchbegriffe, Bevorzugte Marken, Auslöser, Barrieren)
Spalte 2 = Antworten für jeden Datenpunkt in Spalte 1 basierend auf dem Weiterbildungsmarkt für Online Marketing
Bitte achte darauf, dass die Antwort in 4 separate Tabellen gegliedert ist und für jeden Datenpunkt eine eigene Zeile enthält. Gib keine Aufzählungszeichen an.

ChatGPT Ausgabe auf die Frage nach einer Persona im Tabellenformat

Tipp 2: Außerdem würde ich dir raten, dich bei der Persona vor allem auf Datenpunkte zu konzentrieren, welche dir wirklich etwas für dein Unternehmen und deine Kampagnen bringen. Es ist nett, wenn du auch die privaten Hobbys deiner Persona festhältst, allerdings werden sie dir in den meisten Fällen nicht viel bringen. Besonders wenn du im B2B-Bereich unterwegs bist, solltest du dich auf die beruflichen Ziele, Herausforderungen und Pain Points deiner Persona konzentrieren und nicht zu viel Zeit damit verbringen, herauszufinden, ob deine Persona gerne Stillleben malt oder lieber einen Triathlon absolviert.

Tipp 3: Was ich dir ebenfalls empfehlen kann, ist, ChatGPT anzuweisen, zunächst nach einem bestimmten Thema zu recherchieren. Für einen Kunden wollten wir beispielsweise, dass unser Persona-Profil nach dem Muster des Value Proposition Canvas von Alexander Osterwalder angelegt wird.
Prompt: Bitte informiere dich über das Customer Profile im Value Proposition Canvas von Alexander Osterwalder. Danach liste mir die Pains, Gains und Jobs für deine Persona Lisa Müller auf. Immer im Hinblick auf 121watt.de. Bitte verfasse deine Antwort in einer übersichtlichen Liste.“

Chrissy Jacker-HundtChrissy: “KI kann nicht nur die Erstellung von Personas sehr bereichern, sondern vor allem auch das tägliche Arbeiten mit ihnen. Manche KI-Tools (z.B. neuroflash) bieten die Möglichkeit, Marken- und Kundenprofile anzulegen. So kann man beispielsweise sein Persona-Profil in der KI hinterlegen und der KI bei der Contenterstellung den Prompt „Erstelle Content für Persona xy“ mitgeben. Umgekehrt kann man seinen Content von der KI aber auch auf die Persona-Passung prüfen lassen.

Eine weitere, fast schon banale Möglichkeit, aber sehr hilfreich: nutze KI um der Persona ein Gesicht zu geben. In meinen Seminaren wird oft gefragt, woher man denn passende Bilder für seine Persona bekommt, wenn man nicht gerade auf Google oder Stockfotodatenbanken zurückgreifen kann/will. Hier kann man beispielsweise https://this-persona-does-not-exist.com nutzen oder aber KI-basierte Grafiktools, die man mit den Persona-Infos speisen kann.

KI kann also eine spannende Arbeitshilfe im Personaprozess sein, aber Vorsicht: Wer jetzt denkt, er/sie kann rein mit KI seine Personas auch komplett erstellen, der irrt. Der wichtigste Faktor bei der Erstellung von Personas sind – neben Daten – die persönlichen Erfahrungen in Bezug auf Kundinnen und Kunden. Ein einfaches Beispiel: Der Customer Support eines Unternehmens ist so nah an der Kundschaft wie kaum eine andere Abteilung. Diese Erfahrungen und dieses Wissen sind Gold wert. Es gilt also, dieses einzuholen und natürlich kann man es dann wieder in die KI einspeisen.

Zusammenfassend möchte ich also mit auf den Weg geben, dass KI die Erstellung von und das Arbeiten mit Personas sehr bereichern kann, dass es in diesem speziellen Feld aber unbedingt auch die persönlichen, menschlichen Erfahrungen braucht, um ein „lebendiges“ Profil zu erhalten.”

Die Personas der Zukunft
Das Zukunftsinstitut hat in einem ebenfalls KI-gestützten Verfahren fünf Personas identifiziert, welche Unternehmen in der Zukunft beachten sollten. In die Erstellung fließen Themen wie der digitale und der nachhaltige Wandel mit ein. Das Zukunftsinstitut empfiehlt, mit diesen Personas zu arbeiten, um die Marketingaktivitäten an den aktuellen Werteprofilen auszurichten und das Angebot an den schnell wachsenden Personengruppen anzupassen. Heraus kamen folgende 5 Personas:

  • Die Familienglückliche
  • Der Gameworker
  • Die Ökohedonistin
  • Die Slowtransformerin
  • Der Wirtschaftsperformer

Die grafisch aufbereiteten Profile dieser Personas kannst du dir beim Zukunftsinstitut herunterladen und ansehen.

Den kompletten oben beschriebenen Workflow findest du bei Orbit Media.

Weitere Artikel zu künstlicher Intelligenz und den Anwendungsbereichen:
KI im CRMChatGPT Plugins I Rechtliche Aspekte der KI-Verwendung I Personas mit ChatGPT I ChatGPT Voxscript I ChatGPT Advanced Data Analysis I
KI-basierte Werbung I KI im HR I KI-Einsatz im Unternehmen