TÜV Süd zertifiziert | TUM Partner | Seminare in MBA-Qualität
Hast du Fragen?
FAQ
📞 089 416126990
Suche schließen

Optimiere deinen Content für verschiedene Persönlichkeitstypen

Keine Artikel mehr verpassen? Jetzt Newsletter abonnieren »

Erschienen in Aug II 2022 | Content Marketing
Level: Beginner

Es gibt einen Aspekt deiner Zielgruppe, die du für die Content-Erstellung noch nicht berücksichtigt hast – ihre psychologischen Eigenschaften. Wir möchten dir heute zeigen, wie du basierend auf psychologischen Verhaltensweisen Anzeigen oder Content schreibst. Lerne die vier Persönlichkeitstypen kennen und nutze deren Eigenschaften, um bessere Inhalte für deine Zielgruppe zu erstellen. Für diesen Artikel verwenden wir den Blogartikel von Search Engine Land als Grundlage.

DISC/DISG: 4 Persönlichkeitstypen

Es gibt viele verschiedene Tools und Tests, um die Persönlichkeit zu analysieren. Im Folgenden gehen wir jedoch näher auf den DISC-Persönlichkeitstest beziehungsweise auf die vier zugrunde liegenden Kernpersönlichkeiten ein:

🔴 dominant = dominant (rot)

🟡 influential = initiativ (gelb)

🟢 steady = stetig (grün)

🔵 compliant = gewissenhaft (blau)

 

Die 4 Persönlichkeitstypen nach dem DISC-Modell: Macher (rot9, Kreative (gelb), Diplomaten (grün), Analytiker (blau)

Die 4 Persönlichkeitstypen nach dem DISC-Modell

Alle unsere Verhaltensweisen lassen sich einem Persönlichkeitstypen auf diesem Spektrum zuordnen. Beim DISC-Test werden Fragen zur Selbsteinschätzung gestellt. Die Antwortmöglichkeiten werden hierbei den vier Persönlichkeiten zugeordnet. Somit kann sich eine Person auch zwischen zwei Ausprägungen befinden, wenn ihr Ergebnis zum Beispiel gleichmäßig zwischen Rot und Blau einzuordnen ist.
Einen “DISC-Schnelltest” findest du hier. Beachte aber bitte, dass dies wirklich nur eine extrem abgeschwächte Version des Tests ist und unter Umständen ungenau ist und nicht der Wahrheit entspricht. Der echte Test ist viel umfangreicher und du musst ihn käuflich erwerben.

🔴 Rot (Dominant) = die Macher
Die Eigenschaften der Roten sind oft: verantwortungsbewusst, entschlossen, proaktiv und durchsetzungsfähig. Bei den Roten geht es um Ergebnisse und Produktivität. Sie bringen Führungsqualitäten mit. Diese Gruppe schätzt es, bewundert zu werden und haben das Bedürfnis, vor anderen gut dazustehen. Gleichzeitig können sie als zu selbstbewusst, fordernd und dominant wahrgenommen werden. Da diese Gruppe eher ungeduldig ist, vermeidet sie langen Content mit zu viel Informationen.

🟡 Gelb (Initiativ) = die Kreativen
Die treibende Kraft der Gelben ist es, Spaß zu haben und im Moment zu leben. Sie bringen Enthusiasmus und Optimismus mit. Durch ihre impulsive und oftmals laute Art können sie andere Personen abschrecken. Sie sind jedoch im Allgemeinen charismatisch, lebenslustig, spontan und gesellig. Deshalb sind Freundschaften ihre oberste Priorität. Diese Personen haben das Bedürfnis, bewundert und gelobt zu werden. Da die Aufmerksamkeitsspanne in dieser Gruppe kurz ist, dürfen deine Inhalte nicht langweilig sein. Ansonsten sind sie mit ihren Gedanken schnell wo anders.

🟢 Grün (Stetig) = die Diplomaten
Die Grünen sind ruhig, freundlich, geduldig und anpassungsfähig. Sie sind gute Zuhörer und hilfsbereit. Gleichzeitig brauchen sie aber ihre Zeit allein und sind unabhängige Menschen. Für diese Personen kann es manchmal schwer sein, Einfühlungsvermögen zu zeigen, sie handeln eher diplomatisch. Außerdem vermeiden sie Konflikte und direkte Konfrontationen. Die Grünen sind das Gegenteil der dominanten Roten und neigen dazu, viel zu recherchieren und sich Zeit für ihre Entscheidungen zu nehmen. Also gilt: Je mehr Inhalt beziehungsweise Informationen, desto besser.

🔵 Blau (Gewissenhaft) = die Analytiker
Die Blauen neigen dazu, sich sehr gut mit anderen Blauen zu verstehen. Sie sind loyal, aufrichtig und rücksichtsvoll. Intimität, Verbundenheit und tiefgründige Beziehungen treiben diese Menschen an. Sie haben das Bedürfnis, verstanden und geschätzt zu werden. Diese Gruppe ist in der Regel vorsichtig und neigt dazu, sich Sorgen zu machen oder Zweifel zu haben. Dein Content spricht diese Gruppe an, wenn du ihr Herz und ihre Gefühle erreichen kannst.

Erstelle Content basierend auf psychologischen Eigenschaften

Du siehst anhand dieser vier verschiedenen Persönlichkeitstypen, wie unterschiedlich Menschen sind. Darauf basierend nimmt jede Gruppe Inhalte anders wahr und bevorzugt eine andere Art der Ansprache. Deshalb zeigen wir dir mithilfe des Beispiels „Laufschuhe“, wie du deine Inhalte für die einzelnen Persönlichkeitstypen anpasst und optimierst.

🔴 Roter Content
Diese Gruppe von Menschen ist dominant und trifft schnelle Entscheidungen. Versuche ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sie nicht mit zu vielen Informationen zu verschrecken. Da ihre Geduld für tiefgreifende Recherchen nicht ausreicht, musst du sie schnell überzeugen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von adidas (@adidas)

Roten Typen könnten außerdem diese Inhalte gefallen:

 

🟡 Gelber Content
Für diese Personen musst du sicherstellen, dass dein Content interessant, nützlich und klar ist. Erstelle farbenfrohe und lustige Creatives, die sie begeistern, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Gelbe Typen möchten sich von Inhalten inspirieren lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von adidas (@adidas)

Gelben Typen könnten außerdem diese Inhalte gefallen:

 

🟢 Grüner Content
Wie bereits erwähnt, recherchieren die Grünen gerne lange und viel. Sie nehmen sich die Zeit, um richtige Entscheidungen zu treffen. Stelle ihnen viele Informationen und Inhalte zur Verfügung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von adidas (@adidas)

Grünen Typen könnten außerdem diese Inhalte gefallen:

 

🔵 Blauer Content
Wenn du diese Gruppe an Menschen erreichen möchtest, musst du ihre Gefühle erreichen. Erstelle beispielsweise Content, der empathisch und gefühlvoll ist.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von adidas (@adidas)

Blauen Typen könnten außerdem diese Inhalte gefallen:

 

Porträit von Sarah-Yasmin Hennessen

Für dich haben wir exklusiv die Meinung von Sarah-Yasmin Hennessen eingeholt. Sie ist Expertin für Content Marketing und außerdem Trainerin für das Content-Marketing-Seminar. Lies hier, was Sarah von dem psychologischen Ansatz zur Content-Erstellung hält:

“Die wichtigste Aufgabe, wenn du Content erstellst, ist, dass du dich in deine Zielgruppe versetzt. Du musst ihre Fragen, die Intention, mit der sie auf deinen Content kommen, kennen und wissen, was deine Zielgruppe anspricht. Es gibt unterschiedliche Methoden, die eigene Zielgruppe besser kennenzulernen und einzuschätzen. Sie nach Persönlichkeitstypen zu unterteilen kann dabei eine spannende Ergänzung beziehungsweise Herangehensweise sein. Selbst wenn du glaubst, dass du deine Zielgruppe bzw. Personas schon gut ausgearbeitet hast, solltest du versuchen, sie auf die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen zu matchen. Hast du alle Persönlichkeitstypen berücksichtigt? Hast du Content für alle Typen? Auch erfahrene Content Profis erhalten dabei häufig neue Erkenntnisse.”

🔍 Weitere Informationen zu diesem Thema findest du bei Search Engine Land.