Hast du Fragen?
FAQ
📞 089 416126990

Suche schließen

So wirst du zum Text-Profi

Keine Artikel mehr verpassen? Jetzt Newsletter abonnieren »

Erschienen in Jul IV 2022 | Content Marketing
Level: Beginner

Laut einer Studie von der Nielsen Norman Group dauert das Lesen am Bildschirm etwa 25% länger als das Lesen eines Print-Textes. Außerdem überfliegen Leser:innen Online Texte häufig nur und entscheiden bereits innerhalb der ersten 10 Sekunden, ob sie auf der Seite bleiben oder nicht. Deshalb möchten wir dir mit Hilfe eines Artikels von Luna Park zeigen, wie du deine Online Texte verbesserst.

✅ Stelle das Wichtigste an den Anfang
Beginne deine Online-Texte mit den wichtigsten Aussagen. Danach kannst du weitere Informationen und Details an die Leser:innen weitergeben. Wenn du z. B. einen Blogartikel über die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Rom schreibst, erzähle bitte nicht erst von der Entstehungsgeschichte der Stadt. Liste die Top 10 Sehenswürdigkeiten stattdessen direkt am Anfang. Wenn du möchtest, kannst du nach deinem Kerninhalt einen weiteren Abschnitt zur Stadt Rom schreiben. Nutze, wenn möglich, ein interaktives Inhaltsverzeichnis oberhalb deines Textes. Auf diese Weise gibst du deinen Leser:innen einen Überblick über alle Themenabschnitte.

✅ Stelle Qualität über Quantität
Hier gilt: “Schreibe so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich.” Verfasse Texte mit einem angemessenen Umfang, aber ziehe sie nicht künstlich in die Länge. Nicht jedes Thema kann in nur 500 Wörtern zusammengefasst werden, aber auch nicht jede Thematik ist für einen 3000-Wörter-Artikel geeignet. Um ein gutes Gefühl für die benötigte Länge zu bekommen, hilft ein kurzer Blick auf den Wettbewerb und das Suchvolumen der Keywords. Danach kannst du die Entscheidung treffen, wie lange dein Text werden soll oder ob du ihn in verschiedene Teile aufteilen möchtest.

✅ Achte auf Klarheit & Präzision
Schreibe einfach, verständlich und klar. Vermeide unnötige Wiederholungen und Füllwörter, wie z. B. “auch”, “eigentlich” und “irgendwie”. Verzichte auf Fachausdrücke. Falls du bestimmte Fachwörter nicht vermeiden kannst, musst du sie erklären. Deine Leser:innen möchten simple Texte lesen und sie beim Überfliegen schon verstehen. Vermeide deshalb lange Sätze mit mehreren Nebensätzen bzw. teile diese ggf. in mehrere Sätze auf.

Nichtssagende Wörter in Texten: nämlich, ja, einfach, eben, überhaupt ...

 

✅ Verwende emotionale Wörter
Menschen achten besonders auf emotionale Wörter: Angst, Freude, Trauer … Diese können wir besser empfinden als abstraktere Begriffe.

emotionale Wörter in Texten haben mehr Wirkung "Ich Liebe den Kaffee aus meiner neuen Kaffeemaschine" vs. "Diese Maschine macht den besten Kaffee"

Als Beispiel nehmen wir diese Anzeige: Vermutlich läuft die erste Anzeige besser als die zweite. Das hat einen Grund: Sie spricht das starke Gefühl der Liebe an, mit allem, was dazugehört. Es gibt viele Wörter, die eine emotionale Konnotation haben: Sommer, Strand, Montag, Impfung … Sie lösen Emotionen aus und bedürfen keiner näheren Erläuterung. Aber Achtung: Diese Konnotationen sind individuell und können bei jeder Person etwas Anderes bewirken. So kann das Wort Geschwindigkeitsbegrenzung bei Auto-Liebhaber:innen durchaus negative Gefühle auslösen.

✅ Schreibe im Aktiv
Formuliere deine Sätze im Aktiv. Damit werden deine Texte lesbarer.
Falsch: “Damit ein Online-Text gelesen wird, müssen bestimmte Regeln beachtet werden, durch die der Leser zum Verweilen auf und Interagieren mit der Seite angeregt werden kann.”
Richtig: “Damit Nutzer euren Online-Text lesen, solltet ihr bestimmte Regeln beachten, mit denen ihr eure Leser dazu anregt, auf eurer Seite zu bleiben und mit ihr zu interagieren.”

✅ Nutze Strukturierungselemente
Verwende in deinen Texten Strukturierungselemente, um das Auge und somit das Interesse des Lesers zu leiten. Auf einer gut strukturierten Seite finden Leser:innen schneller die für sie relevanten Informationen und verweilen dadurch länger. Nutze hierfür:

  • Absätze
  • Informationskästen
  • Listen
  • Grafiken / Videos
  • Buttons und visuell hervorgehobene Elemente

✅ Übung macht den Meister und die Meisterin
Wie jedes Handwerk ist auch das Schreiben Übungssache. Wenn du dir jeden Tag Zeit nimmst, um das Schreiben zu üben, wirst du besser werden. Dinge, wie die Auswahl der richtigen Wörter, werden dir zunehmend leichter fallen. Versprochen.

🔍 Mehr Informationen zu Online Texten und wie du dabei Personas verwenden kannst, findest du bei Luna Park.