Hast du Fragen?
FAQ
đź“ž 089 416126990

Suche schließen

Die ABCD-Erfolgsformel fĂĽr YouTube-Ads

Keine Artikel mehr verpassen? Jetzt Newsletter abonnieren »

Erschienen in Jun I 2022 | SEA
Level: Beginner

Schluss mit langweiligen YouTube-Anzeigen! Das Creative ist der wichtigste Bestandteil einer Anzeige. Es entscheidet, wie effektiv deine Kampagne ist und wie hoch dein ROI ausfällt. Dabei geht es nicht nur um die Idee des Inhalts an sich, sondern auch um die Ausführung. Wir erklären dir heute auf Basis eines Artikels von Think With Google die YouTube-Ads-Erfolgsformel „ABCD“.

ABCD – das steht für Attention, Branding, Connection und Direction. Zu Deutsch: Aufmerksamkeit, Markenbildung, Verbindung und Richtung. Weil ABCD aber besser von der Zunge geht als AMVR, bleiben wir bei der englischen Version.

👉🏼 A wie Attention
Zu Beginn deines Clips musst du die Aufmerksamkeit deiner Zuschauer:innen gewinnen. Dazu gibt es unterschiedliche Möglichkeiten: Starte mit einem Knall, beginne in der Mitte der Handlung oder zeige ein Close-up des Protagonisten bzw. der Protagonistin. Deiner Kreativität sind hier selbstverständlich keine Grenzen gesetzt. Je individueller der Einstieg, desto eher werden Zuschauer:innen deinem Clip Aufmerksamkeit schenken. Auch Soundeffekte, grelle Farben und starke Kontraste wirken hier entsprechend.

👉🏼 B wie Branding
Zuschauer:innen sollen direkt erkennen, welche Marke die Werbung ausspielt, die gerade über ihren Bildschirm läuft. Verpacke deine Brand Identity in jedem Spot, den du schaltest. Nutze dazu die Farben deiner CI, deinen markenspezifischen Jingle, wiederkehrende Bilder oder binde dein Logo kreativ ein.

👉🏼 C wie Connection
Wir sprechen zwar immer von Zuschauerinnen und Zuschauern, du solltest deine Audience aber nicht als solche betrachten. Statt stillen Beobachterinnen und Beobachter sind sie eher Akteure, die du beim Erstellen deiner Ad beachtest und einbeziehst. Wie das funktioniert? Sprich Zuschauer:innen direkt an, bilde sie weiter, inspiriere oder unterhalte sie. Gib ihnen einen Grund, fĂĽr den es sich lohnt, deine Anzeige anzusehen. DafĂĽr eignen sich Storytelling-Techniken wie Humor oder Ăśberraschung.
Aber wie so oft gilt auch hier: Weniger ist mehr. Konzentriere dich auf die Message deiner Anzeige. Beschränke dich auf maximal zwei Stilmittel oder Techniken, mit denen du dafür sorgst, dass sich deine Zielgruppe mit dir identifiziert.

👉🏼 D wie Direction
Zeige deiner Zuschauerschaft die nächsten Schritte. Verfasse einen klaren CTA und lenke sie so in die richtige Richtung.

Google hat ein Video veröffentlicht, in welchem alle ABCD-Schritte in einem Musterbeispiel verständlich dargestellt sind. Dieses Video möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten. Im Video siehst du als erstes den original Clip und danach, wie er aussehen könnte, wenn man ihn an der ABCD-Formel ausrichtet.

Durch Laden dieses Videos akzeptierst du unsere Datenschutzerklärung.

Wir haben unseren Video-Pro Jens Neumann zur YouTube-Ads-Erfolgsformel “ABCD” und seiner Meinung darüber gefragt. Er verrät dir, welche entscheidenden Fragen, du dir vor deinem Videodreh stellen solltest. Jens hat seine eigene Erfolgsformel definiert: die WILD-Storytelling-Methode. Sie gilt nicht nur für YouTube-Ads, sondern allgemein für sämtliche Social-Media-Videos. Jens Neumann

In Videos, in Imagefilmen, in Ads, in Reels oder auch in sonstigen Social Media Postings geht es immer um Storytelling und vor allem um die Dramaturgie. Hier gibt es zwei Fragen, die wir uns vor der Entwicklung eines Storyboards stellen müssen. Die erste Frage ist diejenige nach dem Inhalt der Geschichte. Worum geht es, was wird erzählt? Hier liegt oftmals schon der erste große Fehler, der begangen wird, da Firmen die keine Ahnung von Storytelling und Co haben, gar nicht zur zweiten Frage kommen. Die zweite Frage ist jedoch die entscheidende Frage. Wie kann meine Geschichte mit maximaler Wirkung erzählt werden? Und hier kommt die Dramaturgie für Einsteiger ins Spiel. Eine Möglichkeit, bzw. eine sehr gute Möglichkeit, die YouTube uns mit dem ABCD Model zeigt, ist genauso vorzugehen. Wir schauen uns im ABCD-Model die 4 Steps an (Awareness, Branding, Connection und Direction). In meinem Seminar Videokonzeption für Social Media steigen wir noch tiefer in die Materie ein und schauen uns 4 mögliche Arten von Storytelling mit maximaler Dramaturgie an. Wir erstellen Videos, um Emotionen und Informationen zu transformieren und um damit eine großartige Wirkung zu erzeugen.
Wirkung kann sich aber nur dann manifestieren, wenn wir unsere Zuschauer:innen an die Hand nehmen und auf unser Ziel aufmerksam machen. Er oder sie muss Lust haben, unser Video anzuschauen und da ist ABCD von YouTube eine Möglichkeit oder wie ich sie gerne nenne, die WILD-Storytelling-Methode.

  • W = Wow-Effekt
  • I= interessant
  • L = logisch
  • D = Do it

Das „W“ ist der Wow-Effekt. Das „I“ steht in WILD-Methode für interessant. In der ABCD-Methode ist von „b=branding“ die Rede. Das mag für Ads auch korrekt sein, aber wenn wir z. B. im Social Media und in unserer Timeline unterwegs sind, dann möchten wir eventuell awareness generieren, also Zahlen, Daten, Fakten bringen, die spannend sind. Das „L“ bedeutet logisch, also beginne die Geschichte die du erzählst, zu vertiefen, und gehe näher auf dich oder dein Produkt ein. Mit „D“ also dem „do it“ nimmst du deine Zuschauer:innen an die Hand und gibst eine Richtung vor, was sie jetzt tun sollen.”

🔍 Den kompletten Leitfaden zum Download findest du hier. Darin findest du auch Beispiele dazu, wie du die ABCD-Formel auf Anzeigen in verschiedenen Stufen des Sales Funnels anwendest.