Hast du Fragen?
FAQ
­čô× 089 416126990

Suche schließen

News der Woche: Neue Funktionen bei Instagram, Google rollt Ads Creative Studio aus & YouTube kooperiert mit Shopify

Keine Artikel mehr verpassen? Jetzt Newsletter abonnieren ┬╗

Erschienen in Jul IV 2022 | News der Woche

🆕 Neue Funktionen bei InstagramNews der Woche Logo
Instagram bietet gleich zwei neue Funktionen. Zum einen hat Mark Zuckerberg durchsuchbare Karten auf der Plattform angek├╝ndigt. ├ähnlich wie bei Google Maps k├Ânnen Nutzer:innen Orte auf einer virtuellen Karte suchen und aufrufen. Bisher gab es nur die M├Âglichkeit, Orte ├╝ber Hashtags oder Markierungen zu finden.
Au├čerdem bietet Instagram Creator:innen und Marken nun die M├Âglichkeit, ihre Reels zu boosten. Geboostete Reels sollen im Feed, in Stories und im Reels-Reiter besser auffindbar sein. So werden vor allem junge Unternehmen und Creator:innen dabei unterst├╝tzt, Reichweite aufzubauen.

Quellen: t3n.de und onlinemarketing.de

🆕 Google rollt Ads Creative Studio weltweit ausNews der Woche Logo
Bereits letztes Jahr ging Google mit dem Ads Creative Studio in die Beta-Testphase. Nun ist das Feature global verf├╝gbar. Das Creative Studio erm├Âglicht es dir unter anderem, ohne gro├čen Aufwand verschiedenste Versionen einer Video- oder Display-Ads zu erstellen und sie damit f├╝r die unterschiedlichsten Audiences zu personalisieren. Au├čerdem wird das gemeinsame Arbeiten an den eigenen Anzeigen unterst├╝tzt und vereinfacht. Die Funktionen des Ads Creative Studios sollen dich dabei unterst├╝tzen, kreativer zu sein und effektivere sowie effizientere Anzeigen zu erstellen.

Quelle: Google

🆕 YouTube k├╝ndigt Kooperation mit Shopify anNews der Woche Logo
Diese Kooperation ist f├╝r alle YouTube-Creator:innen interessant, die einen Shop bei Shopify betreiben. So sollen sich viele M├Âglichkeiten bieten, die Produkte aus dem Shop ├╝ber den YouTube-Kanal zu vermarkten. Durch eine Schnittstelle sollen Echtzeit-Informationen (etwa ├╝ber den Lagerbestand) an YouTube ├╝bermittelt werden. Auch K├Ąufe werden direkt in der YouTube-App m├Âglich sein.

Quelle: YouTube