Haben Sie Fragen?
FAQ
089 416126990

Suche schließen

Digital Marketing Weekly Feb III 2019

Zum Lesen auf deinem Desktop Erinnerung einrichten »

Keine Artikel mehr verpassen? Jetzt Newsletter abonnieren »

Heute erhältst du eine neue Ausgabe unserer 121STUNDEN – dem Online-Marketing-Wochenrückblick der 121WATT. Hier erhältst du aktuelle News, wichtige Neuerungen, hilfreiche Tricks rund ums Online Marketing sowie unseren Tool-Tipp der Woche. Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen!

Unsere Themen der Woche

  • Die Bedeutung der Werbekanäle Q4/2018 in Deutschland
  • Pinterest: Jetzt gibt es Paid Pins auch in Deutschland
  • SEO: Hat das Nutzerverhalten einen Einfluss auf das Ranking?
  • SEO: Ein kleiner Hack für den Screaming Frog – Die integrierte Power-Suche
  • Analytics: Wie du dank dem Google Tag Manager und Google Analytics Events deine YouTube-Videos tracken kannst
  • Kognitives Marketing: Wie diese 5 psychologischen Tricks deinen ROI verbessern können
  • SEO: Häufige Probleme bei Online-Shops
  • Facebook: Unternehmen bald als normale Gruppenmitglieder
  • Wir küren den innovativsten Online-Marketing-Fachbeitrag
  • Hear us speak!

 

Die Bedeutung der Werbekanäle Q4/2018 in Deutschland

Wir werden häufig gefragt, wie bedeutend tatsächlich Facebook für B2B-Unternehmen ist oder wie stark der Hebel von Pinterest als Werbekanal sein kann oder wie wichtig Direct als Trafficquelle wirklich ist. Bisher konnten wir solche und ähnliche Fragen immer nur anhand von Einzelbeispielen beantworten. Grund genug, solchen Fragen etwas systematischer auf den Grund zu gehen. Wir haben dazu insgesamt 342 Webseiten aus den unterschiedlichsten Wirtschaftsbereichen analysiert. Weiterlesen…

 

Pinterest: Jetzt gibt es Paid Pins auch in Deutschland

Pinterest bietet mit seiner Kombination aus SEO und Social Media sehr interessante Möglichkeiten für Unternehmen. Die dort zu verschiedenen Themen geposteten Bilder sind mit Webseiten verknüpft und stellen damit eine gute Trafficquelle dar. Durch die jetzt eingeführten Pinterest Ads steigert sich das Potenzial für Unternehmen noch einmal deutlich. Vor allem für Firmen aus den Bereichen Wohnen, Mode, Kochen, Schönheit und DIY tummeln sich auf Pinterest passende Zielgruppen, die nun mit Werbung erreicht werden können. Dabei bietet Pinterest, laut Hutter Consult, vier verschiedene Werbeformate an:

  1. Promoted Pins: Diese sehen aus wie ganz normale Pins und eignen sich für Marketingziele wie Awareness oder Bekanntheit einer Marke bzw. eines Produkts.
  2. Promoted Video Pins: Der Einsatz von Bewegtbild bietet sich an, um die eigenen Produkte noch detaillierter darzustellen und ist ideal für Branding- und Engagement-Kampagnen.
  3. Promoted Carousels: Dieses Format ermöglicht es bis zu fünf Bilder hintereinander zu zeigen und eignet sich für die Vermittlung einer Brand- oder Produktstory.
  4. Promoted App Pins: Bei diesem Werbeformat kann durch einen Klick direkt eine App heruntergeladen werden.

Ausführliche Informationen zu den Werbemöglichkeiten auf Pinterest, zu den möglichen Kampagnenzielen, Targeting-Möglichkeiten, Gebotsmodellen und Tracking-Möglichkeiten, findest du im Artikel von Hutter Consult.

 

SEO: Hat das Nutzerverhalten einen Einfluss auf das Ranking?

Bis vor kurzer Zeit haben Google Updates stets ein klares Ziel verfolgt, wie zum Beispiel die Qualität von Links (Penguin) oder Texten (Panda) zu erhöhen. Die Ziele dieser Updates waren im Normalfall kurz nach der Veröffentlichung klar, sodass Webseiten-Betreiber entsprechende Anpassungen vornehmen konnten. Seit neuestem allerdings gibt es die sogenannten „Core Updates“ von Google, die teilweise große Ranking-Veränderungen hervorrufen, ohne dass die betroffenen Domains etwas gemeinsam haben. Um dennoch weiterhin gut bei der organischen Suche zu ranken, rückt nun bei vielen SEOs zunehmend das Nutzerverhalten in den Fokus. Aber hat das Nutzerverhalten tatsächlich einen direkten Einfluss auf das Ranking? Warum Google diese Frage weiterhin verneint und was aus Googles Sicht gute User Experience ausmacht, könnt ihr in diesem detaillierten Blogbeitrag bei Sistrix nachlesen.

 

SEO: Ein kleiner Hack für den Screaming Frog – Die integrierte Power-Suche

Der Suchschlitz im Screaming Frog SEO Spider sieht so unscheinbar aus – bietet aber doch weitaus interessantere Möglichkeiten, als man das auf den ersten Blick vermutet. Vor allem über reguläre Ausdrücke kann man hier sehr gezielt nach bestimmten Inhalten suchen. Wie das genau geht, erklärt dir dieses Video von Bloofusion.

 

Analytics: Wie du dank dem Google Tag Manager und Google Analytics Events deine YouTube-Videos tracken kannst

Der Google-Tag-Manager ist ein hilfreiches Tool, um verschiedene Tracking- und Analyse-Tags von Websites zentral zu verwalten. Unter anderem ist es mit nur ein paar Schritten möglich, die Interaktionen von Nutzern mit deinen YouTube-Videos nachzuvollziehen. Getrackt werden können die folgenden „Events“:

  • Das Video wurde gestartet
  • Das Video wurde pausiert
  • Ein bestimmter %-Wert oder Zeitstempel des Videos wurde erreicht
  • Das Video wurde zu Ende geschaut

Damit das Tracking einwandfrei funktioniert, müssen im Tag Manager verschiedene Variablen eingestellt sowie ein Trigger und ein Google-Analytics-Event-Tag erstellt werden. Wenn du lernen möchtest, wie du die Nutzer-Interaktionen mit deinem Video-Content auf YouTube analysieren kannst, hilft dir der Blogbeitrag von Stefan Elbinger auf Projecter.de mit Sicherheit weiter. Hier wird in 5 Schritten ganz genau erklärt, wie du das Video-Tracking mit dem Google Tag Manager und Google Analytics erfolgreich einrichtest.

 

Kognitives Marketing: Wie diese 5 psychologischen Tricks deinen ROI verbessern können

Schon lange beschäftigen sich Marketing-Verantwortliche mit der Frage, was ausschlaggebend für das Kundenverhalten ist. Warum kauft ein Kunde das Produkt von Marke A und nicht das sehr ähnliche Produkt von Marke B? War die Kaufentscheidung Zufall oder Absicht? Klassische Wirtschaftstheorien versuchen, das menschliche Verhalten mit mathematischen Formeln zu erklären und wagen die generelle Aussage, dass jeder Kunde einfach das kauft, was den größten individuellen Nutzen mit sich bringt.

Doch in diesem interessanten Blogbeitrag auf Jeffbullas.com wird ein anderer Ansatz vorgestellt. Der Artikel fasst 5 psychologische Tricks zusammen und erklärt euch, wie ihr diese im Marketing nutzen könnt, um das Verhalten eurer Kunden direkt zu beeinflussen.

Die fünf Tricks sind:

  1. Bestätigungsfehler: Menschen verarbeiten Informationen unterschiedlich, je nachdem wie diese eingebettet sind.
  2. Halo-Effekt: Bei dieser kognitiven Verzerrung wird von bekannten Eigenschaften auf unbekannte Eigenschaften geschlossen.
  3. Decoy-Effekt: Wird bei einer Entscheidung eine dritte unattraktive Option angeboten, die in starkem Kontrast zu den beiden guten Optionen steht, so hat dies einen enormen Effekt auf die finale Entscheidung.
  4. Ankereffekt: Menschen suchen beim Fällen von Urteilen nach Informationen, auf die sie sich stützen können.
  5. Der „Gratis-Frühstück“-Effekt: Menschen vergessen ihre eigenen Werte und Präferenzen, sobald etwas kostenlos angeboten wird.

 

SEO: Häufige Probleme bei Online-Shops

Die neue SEO Site Clinic der Seokratie bietet Hilfestellungen anhand konkreter Beispielseiten. In dieser Folge geht es darum, warum die Webseite eines Online-Shops nur noch wenige Besucher erreicht und nicht mehr gut rankt. Die Analyse geht auf die Aspekte Ranking-Faktoren, Content, Website-Technik, Seitenarchitektur und Google My Business ein und bietet einige Tipps.

 

Facebook: Unternehmen bald als normale Gruppenmitglieder

Eine Gruppe auf Facebook zu betreiben ist seit 2017 auch für Unternehmen möglich. Jetzt sollen Unternehmen auch als Mitglieder fremden Gruppen beitreten können, heißt es auf allfacebook.de. Dabei können Admins einer Unternehmensseite zukünftig beim Beitritt einer Gruppe wählen, mit welchem Account dies passieren soll.

Quelle: allfacebook.de

Unternehmen unterliegen in einer Gruppe den gleichen Regeln wie alle anderen Gruppenmitglieder (unerlaubte Werbung ist somit nicht gestattet), dafür haben sie die Möglichkeit in den Gruppen aktiv mitzuwirken.

Einen genauen Termin für den Rollout der neuen Funktion gibt es derzeit noch nicht.

 

Wir küren den innovativsten Online-Marketing-Fachbeitrag

Unsere Branche lebt vom freien Informationsaustausch. Er ist die DNA des Online-Geschäfts und Ausgangspunkt für die Innovationskraft und Dynamik unserer Industrie. Blogs und Fachbeiträge helfen uns, neue Strategien und Denkansätze kennenzulernen, zu diskutieren und in unser eigenes Handeln einzubauen. Deshalb prämieren wir im Rahmen der SMARTech Awards Autoren, deren Beiträge ein Thema weitergebracht haben und die es sich lohnt als Online-Marketeer zu lesen! Geeignete Artikel in Blogs oder anderen Medien können von jedem, unabhängig vom Autor, eingereicht werden.

Welcher Beitrag hat dich in letzter Zeit weitergebracht oder inspiriert? Nominiere ihn hier für den Award.

 

Hear us speak!

Wir sind mächtig stolz auf unsere Referenten: Bei Deutschlands größter Konferenz für Suchmarketing, der SMX, und der AllFacebook Marketing Conference (AFBMC), sprechen dieses Jahr echt viele!

Die beiden Veranstaltungen finden parallel im ICM München statt: Die SMX am 2. und 3. April 2019, die AFBMC am 2. April 2019.

Und wir konnten für euch Rabattcodes für beide Veranstaltungen bekommen. Jeweils 15 % erhaltet ihr mit folgenden Codes:
Dein Rabattcode für die SMX: 121WATTSMX
Dein Rabattcode für die AFBMC: 121WATTAFBMC

Wir sind auch auf den Konferenzen unterwegs und freuen uns, euch über den Weg zu laufen!

Das sind die Vortragsthemen unserer Referenten:

Alexander Holl – Unser Referent für Google Analytics und SEO

Spricht auf der SMX über: Keyword-Strategien 2019

Jens Fauldrath – Unser Referent für die Google Search Console

Spricht auf der SMX über: SEO Prozessoptimierung & Automatisierung I

Markus Vollmert – Unser Referent für Google-Analytics für E-Commerce

Spricht auf der SMX über: Enhanced E-Commerce Tracking mit Google Analytics

Dr. Martin Schirmbacher – Unser Referent für Online-Marketing-Recht & die DSGVO

Spricht auf der SMX über: Zielgruppenansprache in einer datenschutzorientierten Welt

Oliver Zenglein – Unser Referent für Google Ads

Spricht auf der SMX über: Quantität vor Qualität? Human versus Machine? Ein Blick in die Blackbox der Automatisierung von Google Ads und SEA Audits für nachhaltige Optimierung von Ads Konten

Thomas Hutter – Unser Referent für Facebook Ads

Spricht auf der AFBMC über: Die Instant Experience (aka Canvas) als Geheimwaffe im Facebook Advertising

Wie hilfreich war dieser Artikel für dich?

  • nicht hilfreich

    gar nicht hilfreich

  • nicht hilfreich

    weniger hilfreich

  • nicht hilfreich

    eher hilfreich

  • nicht hilfreich

    sehr hilfreich

  • nicht hilfreich

    ich habe ein anderes Thema gesucht

Vielen Dank

Deine Meinung zählt, schreibe uns einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.